Newsroom

Immer aktuell informiert

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Stadtwerke Esslingen erzeugen Strom in ihren Wasserhochbehältern

(vom 04.12.2009)

Trinkwasser ist nicht nur unser Lebensmittel Nummer 1 - wo es die topografische Lage der Trinkwasserspeicher erlaubt, erzeugen die SWE daraus auch Strom.

Begonnen hatte die Stromgewinnung aus Trinkwasserspeichern durch die Stadtwerke Esslingen im Jahr 1996. Beim Neubau des Hochbehälters auf der Esslinger Burg wurden zwei Turbinen mit je 45 Kilowatt Leistung eingebaut. „Mit diesen Turbinen", so der Ingenieur Josef Huckebrink von den SWE, „lassen sich rund 170 Haushalte mit elektrischem Strom versorgen". 2006 wurde eine weitere Turbine mit 67 Kilowatt im Hochbehälter Parksiedlung in Betrieb genommen. Im neuen Trinkwasserbehälter auf der Seracher Heide installieren die SWE derzeit eine Turbineneinheit mit 10 Kilowatt Leistung.
Voraussetzung für die Installation einer Trinkwasserturbine zur Stromgewinnung sind ausreichende Höhenunterschiede. Zwischen dem Punkt der Wasserabgabe und dem Turbinenstandort sollte ein Unterschied von über 100 Höhenmetern bestehen. Sind diese Voraussetzungen gegeben, kann das Wasser die Turbinen zum Laufen bringen. Rund 75 Prozent der Energie, die sich aus diesem Gefälle ergibt, lässt sich in elektrischem Strom umwandeln. Die Nutzung des Gefälles ist umweltfreundlich, die Ökosysteme in Bach und Fluss werden nicht beeinträchtigt oder gefährdet. Die vorhandene Lageenergie auszunutzen dient auch dem Klimaschutz. Dank der Trinkwasserturbinen werden im Bereich der SWE pro Jahr 487 Tonnen CO2 eingespart.

 

zurück

Folgen Sie uns!

Facebook YouTube Twitter Blog

Web-Award Gewinner 2016 (Gold) Stadtwerke Esslingen am Neckar GmbH & Co. KG Wir gratulieren herzlich!

Stadtwerke Esslingen am Neckar GmbH & Co. KG
Fleischmannstr. 50, 73728 Esslingen am Neckar

Icon TelefonKundenservice: 0711 / 3907-200

Kennen Sie schon unsere SWE Bäder App?