Newsroom

Immer aktuell informiert

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Weniger Steuer bei Hausanschluss

(vom 18.08.2009)

Insgesamt 250 000 Euro wird die Stadtwerke Esslingen GmbH (SWE) an Kunden zahlen, bei denen das Energieleistungsunternehmen in den vergangenen Jahren einen Hausanschluss für Wasser installiert hat.


Stadtwerke reagieren umgehend auf Neuregelung

ESSLINGEN - Insgesamt 250 000 Euro wird die Stadtwerke Esslingen GmbH (SWE) an Kunden zahlen, bei denen das Energieleistungsunternehmen in den vergangenen Jahren einen Hausanschluss für Wasser installiert hat. Grund für die Zahlung ist eine Neuregelung bei der Mehrwertsteuer. Laut EU-Beschluss, der vom europäischen Gerichtshof und vom Bundesfinanzhof bestätigt worden ist, darf die Einrichtung eines Hausanschlusses für Wasser nur mit dem ermäßigten Mehrwertsteuersatz von sieben Prozent belegt werden. Bislang hatten die Bauherren 19 Prozent einkalkulieren müssen. Die Neuregelung wird von den SWE auf freiwilliger Basis rückwirkend auf den 1. Januar 2001 angewendet. Wer in dieser Zeitspanne den vollen Mehrwertsteuersatz für den Hausanschluss entrichtet hat, bekommt jetzt den Differenzbetrag zum ermäßigten Tarif zurückerstattet. Die SWE haben umgehend auf die veränderten steuerlichen Rahmenbedingungen reagiert und alle in Frage kommenden Kunden informiert. Rund 90 000 Euro sind bereits zurück erstattet worden. Der Betrag, den die SWE in Form von zuviel bezahlter Mehrwertsteuer an die Kundschaft weiter geben, reisst kein Loch in die Kasse des Unternehmens. Es bekommt das Geld vom Finanzamt zurück.

Esslingen, 18. August 2009

zurück

Folgen Sie uns!

Facebook YouTube Twitter Blog

Web-Award Gewinner 2016 (Gold) Stadtwerke Esslingen am Neckar GmbH & Co. KG Wir gratulieren herzlich!

Stadtwerke Esslingen am Neckar GmbH & Co. KG
Fleischmannstr. 50, 73728 Esslingen am Neckar

Icon TelefonKundenservice: 0711 / 3907-200

Kennen Sie schon unsere SWE Bäder App?