Newsroom

Immer aktuell informiert

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Gütesiegel vom Energieverbraucherportal

(vom 27.02.2010)

ESSLINGEN - In der Branche der deutschen Energiedienstleister gibt es ein begehrtes Gütesiegel, mit dem sich jetzt die Stadtwerke Esslingen GmbH (SWE) schmücken kann: TOP- Lokalversorger. Vergeben wird die Auszeichnung seit 2008 von dem renommierten Energieverbraucherportal in Neuss.

Das Gütesiegel „TOP- Lokalversorger" ist nicht an die Betriebsgröße der Energieversorgungsunternehmen gebunden, wohl aber an die Erfüllung von Qualitätsstandards. Bei der Bewertung spielen 25 Einzelkriterien eine Rolle. Ins Gewicht fallen unter anderem der Preis, das regionale Engagement, der Einsatz von regenerativen Energien, Umweltberatung, energieeffiziente Technologien und die Servicequalität. 250 Versorgungsunternehmen aus der ganzen Bundesrepublik haben sich um das Gütesiegel für 2010 beworben. Nur etwa ein Drittel der Bewerber hat die Bewertungshürden erfolgreich nehmen können. Darunter auch die Stadtwerke Esslingen, die die Hürden erfolgreich geschafft haben. „Das Gütesiegel unterstreicht", sagt Wolfram Schetter, kaufmännischer Geschäftsführer der SWE, „dass Kundschaft und Verbraucher in den SWE einen leistungsstarken Partner finden und der mehr ist als nur Energielieferant und Wasserversorger."
Besonders wichtig waren den Juroren die zahlreichen Aktivitäten der SWE zum Thema Klimaschutz. So betreiben die SWE z.B. Trinkwasserturbinen - die umweltfreundlich Strom erzeugen und die Holzhackschnitzelanlage im Scharnhauser Park - die nachwachsende Rohstoffe verwendet. Und auch Geothermie sowie Fernwärme sind Bestandteil des ökologischen Engagements.
Mit Ihren Trinkwasserturbinen erzeugen die SWE umweltfreundlichen Strom und sparen so schädliche Treibhausgase ein. Die SWE zählt in Baden-Württemberg zu den Pionieren dieser Technik. In der Holzhackschnitzelanlage im Scharnhauser Park wird Holzschnitt aus Gärten und Parks der Region als Heizmaterial verwendet. Die vom Land geförderte Pilotanlage produziert mit nachwachsenden Rohstoffen etwa 80 Prozent des jährlichen Wärmebedarfs von etwa 6000 Einwohnern in dem neuen Ostfilderner Stadtteil. Als rationell und umweltfreundlich gilt auch die Heizanlage auf dem Esslinger Zollberg, die seit einigen Jahren die Zollberg-Realschule, die Rohräckerschule und die Probebühne samt Werkstatt der Württembergischen Landesbühne mit Wärme versorgt. Inzwischen gehört auch die Geothermie in das Geschäftsfeld der in der Region installierten Anlagen zur Nutzung regenerativer Energien. In den „Grünen Höfen" der Esslinger Pliensauvorstadt wurden so Wohnungen in einem neuen Wohngebiet mit Hilfe von Erdwärme temperiert. Ins Konzept der umweltfreundlichen Energieversorgung zählt auch die Lieferung von Fernwärme aus dem Kraftwerk Altbach/Deizisau. Etwa 200 Wohn- und Gewerbeanlagen sind an das 22 Kilometer lange Rohrnetz angeschlossen, in dem die genutzte Abwärme aus dem Kraftwerk zirkuliert.
Darüber hinaus wurde mit der Auszeichnung auch die Initiative der SWE im Energiezentrum Esslingen gewürdigt. Dort können sich die Bürger kostenlos zu allen Fragen der Energieversorgung von Fachleuten beraten lassen.

zurück

Folgen Sie uns!

Facebook YouTube Twitter Blog

Web-Award Gewinner 2016 (Gold) Stadtwerke Esslingen am Neckar GmbH & Co. KG Wir gratulieren herzlich!

Stadtwerke Esslingen am Neckar GmbH & Co. KG
Fleischmannstr. 50, 73728 Esslingen am Neckar

Icon TelefonKundenservice: 0711 / 3907-200

Kennen Sie schon unsere SWE Bäder App?