Newsroom

Immer aktuell informiert

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Kraftvoll, fair, sauber

(vom 30.09.2014)

Stadtwerke Esslingen starten zusammen mit Esslinger Sportvereinen Kampagne für grünES-Ökostrom

Auf dem Strommarkt herrscht seit der Liberalisierung freier Wettbewerb. Verbraucher haben die Wahl zwischen Tarifen unterschiedlichster Anbieter. Für Ökostrom mit regionaler Wertschöpfung werben die Stadtwerke Esslingen (SWE) mit ihrer aktuellen Kampagne, die derzeit auf Plakaten in der Region Esslingen sichtbar wird. Vorzeigesportler wie Johannes Krischke, Deutscher Vizemeister Junioren im Judo, oder Valentin Finkes, Kapitän der deutschen Wasserball-Nationalmannschaft U19, machen sich darauf für grünES-Ökostrom stark. Krischke trainiert beim KSV Esslingen, Finkes ist eines der Nachwuchstalente beim SSV Esslingen. Auch das TEAM Esslingen ist mit Spielführer Philipp Kull dabei.

Der Slogan der Kampagne - „Kraftvoll, sauber, fair" - bezieht sich dabei nicht nur auf das Ökostromangebot selbst, sondern auch auf die Zusammenarbeit der Stadtwerke Esslingen mit den Sportvereinen. Denn die Förderung des Sports ist einer der Schwerpunkte, wenn es um das soziale Engagement des Energieunternehmens geht. Der KSV Esslingen, der SSV Esslingen und das TEAM Esslingen sind dabei nur drei Beispiele. Die Stadtwerke Esslingen fördern aber auch kulturelle und soziale Initiativen und Projekte. Besonders hervorzuheben sind hier die Kinder-Biennale und das Intergenerative und Interkulturelle Netzwerk buntES.

„Wir wollen mit der Kampagne speziell die Menschen ansprechen, denen der regionale Bezug wichtig ist", erklärt SWE-Prokurist und grünES-Geschäftsführer Dominik Völker. Denn immerhin stammt der Strom zu 100 Prozent aus Wasserkraft, die überwiegend in Baden-Württemberg gewonnen wird. 0,5 Cent pro abgenommener Kilowattstunde gehen außerdem an einen Förderfonds, mit dem weitere ökologische Projekte in der Region angestoßen werden können. Als Kunde profitiert man ganz direkt vom regionalen Bezug: „Im Kundencenter vor Ort kann man ganz persönlich vorbeikommen und ist nicht auf eine anonyme Hotline angewiesen."

Teurer als bisher muss der Strom dabei für den Verbraucher nicht werden, in der Regel werde es sogar günstiger. „Wir liegen mit unserem Tarif preislich unter dem örtlichen Grundversorgungstarif", so Völker. Ohnehin werde ein Großteil des Preises von staatlichen Abgaben und Netzkosten bestimmt.

Nicht zuletzt soll die Kampagne klar machen: Beim Sport wie bei der Energieversorgung werden Werte wie Fairness und Teamarbeit großgeschrieben. Wenn viele Mitstreiter gemeinsam an einem Strang ziehen, führt das nicht nur im Sport zu Erfolgen, sondern dann gelingt auch die Energiewende - und zwar hier vor Ort.

Wer für ein soziales Projekt Förderer sucht, kann sich übrigens ab dem 8. Oktober bei den SWE bewerben. Unter dem Titel „Dein Beitrag für Esslingen" können Einzelpersonen und Vereine, die sich im Bereich Umwelt, Sport, Kultur oder Gesellschaft engagieren, ihr Projekt vorstellen. Näheres wird noch auf der Internetseite (www.swe.de/blog) und auf Facebook bekanntgegeben.

zurück

Folgen Sie uns!

Facebook YouTube Twitter Blog

Web-Award Gewinner 2016 (Gold) Stadtwerke Esslingen am Neckar GmbH & Co. KG Wir gratulieren herzlich!

Stadtwerke Esslingen am Neckar GmbH & Co. KG
Fleischmannstr. 50, 73728 Esslingen am Neckar

Icon TelefonKundenservice: 0711 / 3907-200

Kennen Sie schon unsere SWE Bäder App?