Newsroom

Immer aktuell informiert

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Partner für die Energiewende: Stadtwerke Esslingen beteiligen sich an Windparks der EnBW

(vom 04.08.2014)

Esslingen / Karlsruhe. Die Stadtwerke Esslingen bauen den Anteil der erneuerbaren Energien in ihrem Portfolio weiter aus. Dazu haben sie im Frühjahr zusammen mit weiteren Stadtwerken die KomKo Wind GmbH gegründet, mit dem Ziel, gemeinsam eine Beteiligung an Windparks der EnBW zu erwerben. Der Erwerb der Beteiligung wurde nun unterzeichnet.

Die Windkraftanlagen im Onshore-Portfolio der EnBW verfügen über eine Gesamtleistung von 156 Megawatt und sind auf 17 Standorte in Brandenburg, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz, Hessen, Baden-Württemberg und Saarland verteilt. Die Stadtwerke Esslingen erzeugen über die neue Beteiligung rund 1,7 Mio. Kilowattstunden Strom. Das entspricht dem durchschnittlichen Bedarf von mehr als 1.100 Menschen. Insgesamt erzeugen die SWE mittlerweile ökologischen Strom für ca. 12.000 Personen. „Damit tragen die SWE aktiv zum Erreichen der Klimaschutzziele der Stadt Esslingen bei", so Oberbürgermeister Dr. Jürgen Zieger, Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke Esslingen am Neckar GmbH. „Die Erzeugung ökologischen Stroms treiben wir sowohl über eigene Anlagen als auch über Beteiligungen voran." Die Stadtwerke Esslingen sind bereits am Offshore-Windpark EnBW Baltic 1 beteiligt sowie am Windparkportfolio der Windpool GmbH.

„Stadtwerke sind unsere Partner. Gemeinsam mit ihnen wollen wir auf Basis von partnerschaftlichen Kooperationsmodellen die Energiewende gestalten. Deswegen freuen wir uns sehr, dass sich die Stadtwerke Esslingen für unser Beteiligungsangebot entschieden haben und damit auch ihr Vertrauen in unser Unternehmen zeigen", erklärt Thomas Kusterer, Finanzvorstand der EnBW.

Die Beteiligung bietet beiden Seiten Vorteile. Die Windkraftanlagen sind bereits in Betrieb. So tragen die Stadtwerke Esslingen keine Planungs- oder Baurisiken, und auch die technische und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Windparks konnte gut eingeschätzt werden. Die Anlagen stehen in unterschiedlichen Regionen und stammen von verschiedenen namhaften europäischen Herstellern. Die Beteiligung bietet dadurch eine gute Risikostreuung.

Die Stadtwerke schließen mit der EnBW außerdem einen Service- und Managementvertrag ab. Darin wird geregelt, dass die EnBW zukünftig die Wartung, Instandhaltung, kaufmännische und technische Betriebsführung, Fernüberwachung, Direktvermarktung sowie die Pflege der Infrastruktur zu einem Festpreis über eine lange Laufzeit leistet. Durch diesen Vertrag übernimmt die EnBW wesentliche Risiken wie zum Beispiel große Reparaturen.

 

Gemeinsame Pressemitteilung

Ansprechpartner SWE:

René Schulte

Pressesprecher SWE

r.schulte@swe.de

 

Ansprechpartner EnBW:

Hans-Jörg Groscurth

Pressesprecher Region Stuttgart

presse-stuttgart@enbw.com

zurück

Folgen Sie uns!

Facebook YouTube Twitter Blog

Web-Award Gewinner 2016 (Gold) Stadtwerke Esslingen am Neckar GmbH & Co. KG Wir gratulieren herzlich!

Stadtwerke Esslingen am Neckar GmbH & Co. KG
Fleischmannstr. 50, 73728 Esslingen am Neckar

Icon TelefonKundenservice: 0711 / 3907-200

Kennen Sie schon unsere SWE Bäder App?