Newsroom

Immer aktuell informiert

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Trinkwasser nachweislich einwandfrei - Ursache für Grenzwertüberschreitungen vermutlich Wartungsarbeiten

(vom 12.12.2014)

Das Gesundheitsamt und die Stadtwerke Esslingen können bezüglich der vor ca. 4 Wochen festgestellten Grenzwertüberschreitungen im Trinkwasser in Teilen Esslingens Entwarnung geben. Die Chlorungsmaßnahmen in Hegensberg, Lerchenäcker und weiteren Teilen Oberesslingens konnten bereits am 26. November eingestellt werden.

Inzwischen liegen die letzten Laborergebnisse aus den Kontrollproben vor , die nach Beendigung der Chlorung gezogen wurden. Wie schon bei den Proben seit Beginn der Chlorung konnten keine coliformen Bakterien mehr nachgewiesen werden.

Bei Montagearbeiten an den Rohrleitungen, die zum Hochbehälter Hegensberg führen, hatten sich vermutlich Inkrustationen an den Leitungen gelöst, die dann in den Hochbehälter gespült wurden. Dies hatte zu der geringfügigen Überschreitung der Grenzwerte geführt. Es konnte eindeutig ausgeschlossen werden, dass Verunreinigungen von außen eingebracht wurden.

„Die Zusammenarbeit mit den Stadtwerken hat sehr gut funktioniert", so Dr. med. Albrecht Wiedenmann vom Gesundheitsamt Esslingen. Alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen seien umgehend eingeleitet worden.

Die Grenzwertüberschreitungen waren bei Routinekontrollen festgestellt worden. Diese Kontrollen auf dem gesamten Transportweg des Trinkwassers sind Garant für die hohe Qualität des Trinkwassers in Deutschland. Durch ständig verfeinerte Messmethoden können heute auch schon kleinste Vorkommen von Verunreinigungen nachgewiesen werden.

 

zurück

Folgen Sie uns!

Facebook YouTube Twitter Blog

Web-Award Gewinner 2016 (Gold) Stadtwerke Esslingen am Neckar GmbH & Co. KG Wir gratulieren herzlich!

Stadtwerke Esslingen am Neckar GmbH & Co. KG
Fleischmannstr. 50, 73728 Esslingen am Neckar

Icon TelefonKundenservice: 0711 / 3907-200

Kennen Sie schon unsere SWE Bäder App?