Holzheizkraftwerk

Wirtschaftlich und ökologisch

Unsere Lösungen für Ihre Wärmeversorgung

Energieversorgung mit Wasserstoff

Wasserstoff ist ein Schlüsselelement der Energiewende. Denn mit Hilfe von Wasserstoff kann man überschüssigen Strom aus erneuerbaren Energien für andere Sektoren nutzbar machen. Zum Beispiel im Bereich Wärme oder Mobilität. In der Neuen Weststadt erproben dies die Stadtwerke Esslingen zusammen mit Partnern in der Praxis.

Quelle: RVI

Wasserstoff-Quartier in der Esslinger Weststadt als Vorzeigeprojekt

Wie die Energieversorgung der Zukunft aussehen kann, zeigt die Stadt Esslingen derzeit mit dem Bau der Neuen Weststadt. 600 Wohnungen, Büro- und Gewerbeflächen sowie ein Neubau der Hochschule Esslingen sollen hier in den nächsten Jahren entstehen. Das Besondere daran: Das Quartier soll klimaneutral sein – dabei geht es um den Stromverbrauch genauso wie um Wärme und Mobilität. Eine Schlüsselrolle dabei spielt die Nutzung von Wasserstoff.

Denn in der Energiezentrale wird überschüssiger Strom aus erneuerbaren Energien in Wasserstoff umgewandelt. Während die Wärme, die bei dem Prozess entsteht, in anderen Projekten verpufft, wird sie hier über ein Nahwärmenetz zum Beheizen der Wohnungen und Büros genutzt. Zusätzliche Wärme wird ein Blockheizkraftwerk (BHKW) erzeugen, das mit Wasserstoff betrieben werden kann. Wasserstoff ist vielseitig einsetzbar: So kann das H2 auch direkt ins Erdgasnetz eingespeist werden. Langfristig ist auch eine Tankstelle für Brennstoffzellenfahrzeuge geplant.

So funktioniert die Elektrolyse

Illustration Funktionsweise Elektrolyse

Stromgewinnung aus Photovoltaik

Der auf den Dächern der Neuen Weststadt gewonnene Strom wird vielfältig genutzt: direkt von den Bewohnern des Quartiers im Haushalt, zum Betanken von Elektrofahrzeugen, und um Wasserstoff herzustellen.


Energiezentrale mit Elektrolyseur

Ein Elektrolyseur in der Energiezentrale wandelt überschüssigen Strom aus erneuerbarer Erzeugung in Wasserstoff (H2) um. Die dabei entstehende Wärme wird zum Heizen der Gebäude im Quartier genutzt.


Wasserstoff-Einspeisung ins Erdgasnetz

Wasserstoff kann bis zu einem bestimmten Anteil direkt ins Erdgasnetz eingespeist werden. Das Erdgasnetz wird damit zum Energiespeicher für überschüssigen Strom aus erneuerbaren Energien.


Mehr zum Thema


Ihr Ansprechpartner 

Dr. Markus Michel
Tel.: 0711 / 3907-542
Fax: 0711 / 3907-268
E-Mail: info@swe.de

 

Dr. Markus Michel

Stadtwerke Esslingen am Neckar GmbH & Co. KG
Fleischmannstr. 50, 73728 Esslingen am Neckar

Kundenservice: 0711 / 3907-200

TOP Lokalversorger Gas 2020 Siegel

Störfallnummer: 0711 / 3907-222

Kennen Sie schon unsere Esslinger Bäder App?

Kontakt Mail Zählerstand