Tablet mit Blog Logo

Immer aktuell informiert

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Wie die SWE aus erneuerbaren Energien Strom für 20.000 Menschen erzeugen

(vom 07.08.2018 von Martina Fürstenberger)

Die Stadtwerken Esslingen speisen mit Hilfe von Sonne, Wind und Biomasse Strom für mehr als 20.000 Menschen ins Netz ein.

Tausende Solarmodule glänzen in Riedlingen-Zwiefaltendorf in der Sonne. Der Solarpark im Landkreis Biberach ist seit einem Jahr in Betrieb. Die Module fangen auf einer Fläche von 7,2 Hektar Sonnenlicht ein und verwandeln es in Strom, jährlich rund 5.800 MWh. Seit diesem Jahr gehört den Stadtwerken Esslingen die Hälfte des Solarparks. Damit erzeugen wir ökologischen Strom für rund 1.845 Menschen.

Über mehrere Trafo-Stationen wird die elektrische Energie ins Mittelspannungsnetz eingespeist und gelangt über die Niederspannungs- und Ortsnetze zu den Verbrauchern. Diese können ihn dann ganz bequem aus der Steckdose beziehen. Riedlingen ist nicht das erste Solar-Projekt der Stadtwerke Esslingen. Bereits seit vier Jahren sind die SWE an einem Solarpark in Königsbronn im Landkreis Heidenheim beteiligt.

Mix aus erneuerbaren Energien
Die Stadtwerke Esslingen erzeugen auch vor Ort Strom:
Photovoltaikanlagen der SWE befinden sich auf vielen Dächern in der Region Esslingen und können mehr als 500 Menschen versorgen.
Mini-Kraftwerke sind in Trinkwasserleitungen eingebaut. Durch das Gefälle in den Leitungen werden die Turbinen angetrieben.
Das Holzheizkraftwerk Scharnhauser Park erzeugt Wärme für die Anwohner und Strom für rund 2.000 Menschen.

Den meisten Strom für die Region Esslingen produzieren die SWE in Blockheizkraftwerken. Das jüngste davon ist seit Anfang dieses Jahres auf der Flandernhöhe in Betrieb. Insgesamt erzeugen die SWE umweltfreundlichen Strom für mehr als 20.000 Menschen.

Weiterer Ausbau geplant
In Deutschland stammte 2017 rund ein Drittel des Stroms aus erneuerbaren Quellen. Die größte Rolle spielt hier die Windkraft, gefolgt von Biomasse und Photovoltaik. Gut zwei Drittel des Stroms wird konventionell erzeugt, den größten Anteil hat in Deutschland Braunkohle, gefolgt von Steinkohle und Kernenergie.


Ziel der Bundesregierung ist es, den Anteil der erneuerbaren Energien am Strommix bis 2035 auf 55 bis 60 Prozent zu erhöhen. Die Stadtwerke Esslingen werden weiterhin am Ausbau der umweltfreundlichen Energieversorgung arbeiten.

zurück
Blog

SWE-Blog Newsletter

Möchten Sie immer über die neuesten Blog-Artikel informiert werden?
Melden Sie sich an und erhalten Sie unseren SWE Blog-Newsletter!

Jetzt anmelden!
Kommentare:
Ihr Kommentar:
Web-Award Gewinner 2016 (Gold) Stadtwerke Esslingen am Neckar GmbH & Co. KG Wir gratulieren herzlich!

Stadtwerke Esslingen am Neckar GmbH & Co. KG
Fleischmannstr. 50, 73728 Esslingen am Neckar

Kundenservice: 0711 / 3907-200

Störfallnummer: 0711 / 3907-222

Kennen Sie schon unsere Esslinger Bäder App?

Kontakt Mail Zählerstand