Tablet mit Blog Logo

Immer aktuell informiert

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Genießen Sie Aufgüsse, Rasulbäder und Wellness-Zeremonien in unserer Saunalandschaft

(vom 15.09.2017

Der moderne Saunabereich bietet viel Raum zum gepflegten Schwitzen und Entspannen.

 

  • Salz- und Fruchtaufgüsse

Frische Aroma- und Kräuteraufgüsse bereiten die Saunameister in der Aktiv- und im Winter auch in der Steinhaus-Sauna zu. Jeweils um 18.30 Uhr werden zum Aufguss frische Fruchte gereicht. Einen Salzaufguss kann man um 10.30 Uhr (Damensauna) und um 19.30 Uhr erleben. Die Saunagänger reiben sich vor dem Aufguss die Haut mit Meersalz ab, was die Durchblutung anregt und das anschließende Schwitzen fordert.

  • Rasulbad

Im Dampfraum in der modernen Saunalandschaft wird zweimal täglich – um 16 und um 19 Uhr - ein Rasulbad angeboten. Dabei wird zunächst ein Salzpeeling aufgetragen, um Hautschüppchen zu entfernen. Anschließend wird die Haut mit Heilerde behandelt. Die Haut ist danach porentief rein. Wer eine Rasul-Zeremonie gemeinsam mit Partner oder Freunden genießen will, sollte eine halbe Stunde vor Beginn bei den Saunameistern Bescheid sagen. Kosten: 10 Euro pro Person.

  • Massagen und Wellness-Zeremonien

Duftende Ole, angenehme Musik, wohltuende Berührungen: Bei den Masseuren und Körpertherapeuten, die regelmäßig im Merkel’schen Schwimmbad zu Gast sind, können sich Besucher so richtig verwöhnen lassen. Angeboten werden klassische Massagen genauso wie Wellness-Zeremonien aus Asien oder dem Orient. Wer da nicht in Urlaubsstimmung kommt ... Termine können direkt bei den jeweiligen Dienstleistern vereinbart werden. Klangschalen und andere Instrumente kommen bei den kostenlosen Meditationen und Fantasiereisen zum Einsatz. Die Termine dafür sind im Merkel‘schen Schwimmbad oder auch im Internet veröffentlicht.

  • Wellness anno dazumal: Stahl- und Schwefelbäder

In den Jahren nach der Eröffnung des Merkel‘schen Schwimmbads konnte man Badewannen für eine begrenzte Zeit mieten. Das Wasser konnte man mit allerlei Zusätzen versehen. So wurden in der Preisliste zum Beispiel ein „Stahlbad“-Zusatz für 60 Pfennige angeboten. Dem Badewasser wurde dabei Eisen zugesetzt. Wer es duftiger möchte, konnte zwischen Fichtennadeln, Heublumen oder Kamille wählen. Weniger angenehm war vermutlich der Geruch des Schwefelbades, das aber gegen Rheuma und andere Gelenkbeschwerden helfen sollte. Gegen trockene und juckende Haut wird auch heute noch ein Kleiderbad empfohlen. Beliebt war damals die Kreuznacher Mutterlauge, die im Gradierwerk der Salinen von Bad Kreuznach hergestellt wurde, und mit allerlei Mineralien verschiedene Beschwerden lindern sollte. Wer wollte, konnte aber auch einfach ein Stück Seife für 5 Pfennige kaufen.

zurück
Blog

SWE-Blog Newsletter

Möchten Sie immer über die neuesten Blog-Artikel informiert werden?
Melden Sie sich an und erhalten Sie unseren SWE Blog-Newsletter!

Jetzt anmelden!
Kommentare:
Ihr Kommentar:
Web-Award Gewinner 2016 (Gold) Stadtwerke Esslingen am Neckar GmbH & Co. KG Wir gratulieren herzlich!

Stadtwerke Esslingen am Neckar GmbH & Co. KG
Fleischmannstr. 50, 73728 Esslingen am Neckar

Kundenservice: 0711 / 3907-200

Störfallnummer: 0711 / 3907-222

Kennen Sie schon unsere Esslinger Bäder App?

Kontakt Mail Zählerstand