Tablet mit Blog Logo

Immer aktuell informiert

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Freizeittipps für den Frühling (Teil 5): Radtouren über die Filderebene

(vom 10.04.2019 von Martina Fürstenberger)

In der Region Esslingen gibt es viel zu entdecken. In unserer Serie geht es heute nach Denkendorf und Umgebung. Hier gibt es gleich mehrere schöne Radstrecken.

1. Filder-Rad-Runde

  • Streckenlänge: 57 Kilometer (Abkürzungen möglich)
  • Streckenprofil: höchster Punkt 520 m, niedrigster Punkt 280 m, überwiegend befestigte Wege

Eine sehr schöne Tagestour für eher sportliche Fahrer ist die 2013 eröffnete Filder-Rad-Runde. Die beschilderte Route verläuft durch Leinfelden-Echterdingen, Filderstadt und Ostfildern. Auch einige Stuttgarter Stadtteile wie Sillenbuch, Degerloch und Vaihingen werden durchfahren. Wer nicht die ganzen 57 Kilometer radeln möchte, kann die ausgewiesenen Kurzverbindungen nehmen. Die Tour führt durch Wald und Flur, vorbei an Schlössern, Naturdenkmälern und Aussichtstürmen.

Filderradrunde

Ein schöner Stopp bietet sich am Klostersee in Denkendorf an. Um den Klostersee herum verläuft ein Rundweg mit Promenade. Aussichtsstege und ein offener Aufenthaltsplatz am Zugang zum See bieten Platz zum Erleben der Natur. Von verschiedenen Sitzmöglichkeiten aus kann man das Panorama auf den mit Quellwasser befüllten See genießen. Die Klosteranlage selbst mit Maierhof und Zehntscheuer ist eng mit der Geschichte Denkendorfs verknüpft. Eine stattliche Stele aus Juratravertin erinnert im Klosterhof an die enge Verbindung der Gemeinde zum großen schwäbischen Königs- und Kaisergeschlecht der Staufer.

Die Radfahrkarte Filder im Maßstab 1:30.000 ist für 4,50 Euro beim Bürgerbüro der Gemeinde Denkendorf im Rathaus und der anderen beteiligten Städte und Gemeinden sowie im Schreibwarenhandel erhältlich.

Folgende Radwege und Touren sind hier eingezeichnet:

  • Filder-Rad-Runde
  • Körschtalroute
  • Neckar-Körschtal-Weg
  • Gewässertour
  • Rund um den Flughafen
  • Siebenmühlentalroute

2. Fahrradtour „Durch den Sauhag“

  • Streckenlänge: 18 Kilometer
  • Streckenprofil: Überwiegend ebene Strecke mit zwei Hügeln, überwiegend asphaltierte breite Radwege, Schotterwege, Waldwege

Die Rundtour startet und endet am Maierhof in Denkendorf am Fuße der historischen Klosteranlage. Die Strecke ist abwechslungsreich und führt teilweise durch den Wald. Eine genaue Wegbeschreibung finden Sie hier.

3. Neckar-Körschtal-Weg

  • Streckenlänge: 26 Kilometer
  • Streckenprofil: Überwiegend eben bis leicht ansteigend. Zwischen Scharnhausen und Ruit stärkerer Anstieg und zwischen Ruit und Esslingen Weil sportliche Abfahrt. Überwiegend asphaltierte Wege. Vereinzelt gut befahrbare Schotter- und Waldwege.

Auch der Neckar-Körschtal-Weg führt durch Denkendorf. Immerhin liegt der Ort an den Hängen des idyllischen Körschtals. Offiziell beginnt die Route am Südausgang des Bahnhofs Esslingen und führt zunächst den Neckartal-Radweg entlang, bis man an der Radbrücke am Freibad den Hohenzollern-Radweg erreicht. Weiter geht es an Sirnau vorbei Richtung Deizisau/Denkendorf ins Körschtal. In Denkendorf lohnt sich eine Besichtigung des Klosters, auch ein Stopp am Klostersee bietet sich an. An der Körsch entlang geht es durch den Scharnhauser Park und Ruit, bevor man der Radbeschilderung Richtung Mettingen/Weil folgt, wo es ordentlich bergab geht. Wieder am Neckar angelangt, geht es schließlich zurück zum Ausgangspunkt. Die ausführliche Routenbeschreibung finden Sie hier.

zurück
Blog

SWE-Blog Newsletter

Möchten Sie immer über die neuesten Blog-Artikel informiert werden?
Melden Sie sich an und erhalten Sie unseren SWE Blog-Newsletter!

Jetzt anmelden!
Kommentare:
Ihr Kommentar:
Web-Award Gewinner 2016 (Gold) Stadtwerke Esslingen am Neckar GmbH & Co. KG Wir gratulieren herzlich!

Stadtwerke Esslingen am Neckar GmbH & Co. KG
Fleischmannstr. 50, 73728 Esslingen am Neckar

Kundenservice: 0711 / 3907-200

Störfallnummer: 0711 / 3907-222

Kennen Sie schon unsere Esslinger Bäder App?

Kontakt Mail Zählerstand