Newsroom

Immer aktuell informiert

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Baugenossenschaft Esslingen und Stadtwerke Esslingen bringen Photovoltaik voran

(vom 16.04.2021)

Auf den Dächern der Baugenossenschaft wird die „Energiewende Vor-Ort“ real.

Luftbild PV Potential BGE und SWE

Knapp 3.000 eigene Mietwohnungen betreut die Baugenossenschaft Esslingen (BGE) in der Stadt Esslingen, viele davon in großen Wohnanlagen. Die Dachflächen sollen nun dazu genutzt werden, mit Sonnenlicht Strom zu produzieren. Die Stadtwerke Esslingen (SWE) wollen dafür allein dieses Jahr Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von einem Megawatt (peak) auf den Dächern der BGE-Gebäude installieren.

„Insgesamt sehen wir ein Potenzial von zwei Megawatt“, so SWE-Geschäftsführer Jörg Zou. Allein im ersten Schritt könnte man ca. 1 Mio. Kilowattstunden Strom pro Jahr erzeugen, damit können rechnerisch ca. 300 Drei-Personen-Haushalte versorgt werden.

„Die Baugenossenschaft Esslingen vertritt nachhaltige Werte – dazu gehört auch der Klimaschutz“, sagt Oliver Kulpanek, Vorstand der BGE. Der Ausbau der erneuerbaren Energien und die Rolle der Photovoltaik sei derzeit ein großes Thema. „Wir handeln deshalb und stellen dafür gerne unsere Dächer zur Verfügung.“ Mit den Stadtwerken Esslingen hat man den passenden Partner gefunden. „Wir erzeugen in unseren eigenen Anlagen und über Beteiligungen schon jetzt ökologischen Strom für rund 37.000 Menschen“, so Zou. „Das wollen wir noch deutlich ausbauen. Mit Photovoltaikanlagen auf den Dächern können wir den Strom hier vor Ort umweltfreundlich produzieren.“

Losgehen soll es mit Gebäuden im Weihergebiet in Oberesslingen und mit dem Wohngebiet Zollberg-Süd. „Die Flachdächer eignen sich gut dazu, Photovoltaik-Anlagen zu realisieren“, erklärt Zou. Auch im Ina-Rothschild-Weg sind PV-Anlagen geplant. Nach den großen Arealen der Baugenossenschaft sollen nach und nach auch kleinere Wohnanlagen mit Photovoltaik ausgerüstet werden.

Von der Zusammenarbeit sollen neben dem Klima auch die Genossenschaftsmitglieder profitieren – ganz im Sinne des Leitbilds der BGE. Den Bewohnern soll ein attraktives Ökostromangebot von den Stadtwerken Esslingen gemacht werden.

Die Stadtwerke Esslingen und die Baugenossenschaft arbeiten bereits seit Jahren intensiv zusammen. In zwei größeren Wohngebieten wird über Blockheizkraftwerke neben Wärme für Wasser und Heizung auch Arealstrom vor Ort besonders effizient und damit umweltfreundlich erzeugt. Dieser Strom wird vorrangig von den dortigen Mieterinnen und Mietern genutzt. Beim ersten derartigen Projekt in der Schelztorstraße betrat man damals Neuland, inzwischen hat sich das Modell etabliert.

Den Allgemeinstrom für Tiefgaragen, Treppenhäuser, Keller, Heizungen usw. bezieht die BGE für alle ihre Gebäude bereits seit 2015 über die Stadtwerke Esslingen aus regenerativen Quellen. Allein hierdurch wird das Klima jedes Jahr um 422 Tonnen CO2 entlastet.

zurück
Blog

SWE-Blog Newsletter

Möchten Sie Tipps zum Energie und Geld sparen erhalten?
Melden Sie sich an und erhalten Sie unseren SWE-Newsletter.

Jetzt anmelden!

Stadtwerke Esslingen am Neckar GmbH & Co. KG
Fleischmannstr. 50, 73728 Esslingen am Neckar

Kundenservice: 0711 / 3907-200

TOP Lokalversorger Gas 2021 Siegel

Störfallnummer: 0711 / 3907-222

Kennen Sie schon unsere Esslinger Bäder App?

Kontakt Mail Zählerstand