Tablet mit Blog Logo

Immer aktuell informiert

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Energie fürs Ehrenamt: SWE-Fördergelder zeigen Wirkung

(vom 12.12.2019)

Eine Hütte für den Waldkindergarten, Ausrüstung für Lebensretter und Planungen für eine Kletterwand – das sind nur einige Beispiele davon, was mit den Preisgeldern des SWE-Ehrenamtswettbewerbs „Vereinshelden“ inzwischen umgesetzt wurde. 10.000 Euro hatten die Stadtwerke Esslingen diesen Sommer für Projekte von Vereinen ausgelobt.

Energie fürs Ehrenamt

Nach spannenden Abstimmungswochen standen die Gewinner fest: Am meisten Stimmen konnten die Jugendhandballer JANO (Jugendhandball-Akademie Neuhausen/Ostfildern) sammeln, dicht gefolgt von den Handballern der SG Hegensberg-Liebersbronn und dem Tierschutzverein Esslingen.

  1. Die Jugendhandballer von den Fildern wollen mit den 2.500 Euro Preisgeld Trainingsmaterialien anschaffen und Handball-AGs in den umliegenden Schulen anbieten.
  2. Auch die Sportler aus Hegensberg-Liebersbronn investieren in den Nachwuchs und verstärken die Zusammenarbeit mit den Kindergärten.
  3. Dringend benötigte Quarantäneboxen für Katzen kann der Tierschutzverein mit dem Preisgeld anschaffen.

Auf den weiteren Rängen folgten der Verein der Gartenfreunde Wernau, die Jugendbühne Ostfildern und der Förderverein des Schelztor-Gymnasiums Esslingen. Platz 7 und 8 erreichten der TSV RSK Esslingen und der SC Altbach. Die Fußballabteilung des TSV RSK will das Geld nutzen, um ihre Materialräume zu renovieren, der SC Altbach wird Trainingsmaterial für die jungen Kicker anschaffen. Zusätzlich wurde ein Jurypreis vergeben: Dieser ging an die Lebensretter von "First Responder" Köngen. „Es ist toll, was die Vereine alles auf die Beine stellen. Das unterstützen wir gerne“, so Benjamin Fritz, Marketing-Teamleiter der SWE.

Was haben die Vereine mit den Fördergeldern gemacht?

Gartenhütte für den Waldkindergarten

Gartenhütte für den Waldkindergarten Wernau

Auf dem Gelände der Gartenfreunde Wernau wachsen und gedeihen nicht nur Obst und Gemüse. Der Verein hat im vorigen Jahr eine Parzelle an den neuen Waldkindergarten „Wurzelkinder“ der Stadt Wernau verpachtet. Die gemeinsame Zeit verbringen die Wurzelkinder draußen an und um ihren Platz vor dem Bauwagen. Bei starkem Regen wird es dort aber durchaus mal eng. Mit Hilfe des Preisgeldes aus dem SWE-Wettbewerb haben die Vereinsmitglieder im Herbst eine Gartenhütte trockengelegt und das Dach abgedichtet. Auch Tische und Stühle konnten angeschafft werden, so dass die Kinder nun einen zusätzlichen Aufenthalts- und Rückzugsraum haben. „Auch die Kinder des Vereins freuen sich über die schöne Hütte“, erzählt Anke Bauer von den Gartenfreunden.

Aktive Pause im Schelztorgymnasium

Aktive Pause im Esslinger Schelztorgymnasium

Kinder müssen sich ausreichend bewegen, damit sie sich im Unterricht konzentrieren können. Mit dem Projekt „Aktive Pause“ setzt sich der Förderverein des Schelztor-Gymnasiums für eine Neugestaltung des Schulhofs ein. Die Stadt Esslingen erneuert bereits seit Ende des Sommers den Belag, die Bauarbeiten sind in vollem Gange. Mit Hilfe des Preisgeldes aus dem SWE-Wettbewerb sollen nun möglichst bald zwei Boden-Trampoline und eine Boulderwand auf dem Schulhof realisiert werden. Vor allem die jüngeren Schüler freuen sich schon sehr auf die neuen Spring- und Klettermöglichkeiten.

Jugendbühne Ostfildern

Jugendbühne Ostfildern

Die Jugendbühne Ostfildern e.V., kurz JuBO, ist ein selbstverwalteter Theaterverein, bei dem die Jugendlichen selbst entscheiden, was gemacht wird. Jedes Jahr werden zwei Stücke einstudiert, zudem gibt es Projekte mit Schulen und eine Impro-Theatergruppe. Anlässlich 75 Jahre Kriegsende entwickeln die Theatermacher derzeit ein Stück über die Verfolgung durch das Nazi-Regime. „Die SWE-Spende bildet den Grundstock dafür, dass wir uns einen Kurzdistanz-Beamer anschaffen können“, berichtet der Vorsitzende Nils Haumesser. Mit diesem sollen Bilder und Filmausschnitte direkt auf die Bühne projiziert werden. Ende November/Anfang Dezember 2019 wurde das Stück „Halbpension mit Leiche“ aufgeführt. „Wir brauchen immer viel Geld für Requisiten und Ausrüstung, da sind wir um jede Spende dankbar.“

Ehrenamtliche Notfallhelfer in Köngen

Der Jurypreis, den die Mitarbeiter/-innen der Stadtwerke Esslingen vergaben, ging an das Projekt First Responder Köngen: Bei einem Notfall alarmiert die Integrierte Leitstelle in Esslingen nicht nur den Rettungsdienst, sondern auch den First Responder Köngen. Dieser ist nach drei bis vier Minuten vor Ort und kann bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes professionelle Erste-Hilfe leisten – vor allem bei Herz-Kreislauf-Stillständen zählt jede Minute. Die 18 Mitarbeiter-/innen arbeiten rein ehrenamtlich, Ausrüstung und Einsatzfahrzeug werden zu 100 Prozent aus Spenden finanziert. „Dass die Aktiven ohne jede Aufwandsentschädigung zuverlässig Schichten übernehmen und damit Leben retten, verdient höchsten Respekt“, so Benjamin Fritz, Marketing-Teamleiter der SWE. „Den Jurypreis haben sich die Ehrenamtlichen wirklich verdient.“ Die 1.000 Euro werden für den Innenausbau des Einsatzwagens verwendet, so dass die Ausrüstung den Vorschriften entsprechend transportiert werden kann.

zurück
Blog

SWE-Blog Newsletter

Möchten Sie Tipps zum Energie und Geld sparen erhalten?
Melden Sie sich an und erhalten Sie unseren SWE-Newsletter.

Jetzt anmelden!
Kommentare:
Ihr Kommentar:
TSM Logo

Stadtwerke Esslingen am Neckar GmbH & Co. KG
Fleischmannstr. 50, 73728 Esslingen am Neckar

Kundenservice: 0711 / 3907-200

Störfallnummer: 0711 / 3907-222

Kennen Sie schon unsere Esslinger Bäder App?

Kontakt Mail Zählerstand